Neuer Spam: “Verdoppeln Sie Ihr Einkommen! Mit nur 63 Minuten täglich.”

Liebe Leser, zunächst einmal wünschen wir ein frohes neues Jahr. Wir wünschen, dass Sie gut in das neue Jahr hineingefeiert haben und zuvor ein besinnliches Weihnachtsfest hatten.

Ja, und nun ist also auch schon die erste Arbeitswoche des neuen Jahres vorbei. Obwohl noch viele Leute in Urlaub sind, gab es für uns bereits wieder reichlich zu tun und der Terminkalender für die nächste Woche ist auch schon wieder komplett voll. Alles ist also ganz normal. Alles? Ja, wirklich alles. Denn auch die Spammer sind aus dem Winterurlaub zurück und erheitern uns wieder mit originellen Angeboten.

So folgt uns zum Beispiel seit heute ein Twitter-Account (der sich vermutlich wieder entfolgen wird, sobald sein Inhaber diesen Artikel bemerkt), der sich zunächst als “irgendwas mit Coaching” tarnt. Im Profil ist zu lesen, dass unser fleißiger Twitterer lieber für sich selbst ackert als für irgendeinen Boss. Laut der Domain der verlinkten Webseite arbeitet er lieber von zu Hause aus.

Aha! Das macht natürlich neugierig. Was wird es wohl diesmal sein, das den Stein der Weisen des Geldverdienens ohne irgendeinen Einsatz verspricht? Ob es wohl wieder Multilevel-Ananassaft-Spam ist? Oder gar mal wieder irgendein blödsinniges Schneeball-System, das sich hinter einer angeblich todsicheren Geldanlage verbirgt? Schauen wir uns die Webseite einmal an. Hier ist der Screenshot:

Geldverdienen-Spam

Ah, das ist ja genial, wie hier vulgärpsychologisch mit einem schönen Urlaubsbild der Erfolg suggeriert wird. Und die Erfahrungsberichts-Flitzpiepe haben wir dann sicherheitshalber mal unkenntlich gemacht. Andererseits ist es auch wiederum fraglich, ob unser Testimonial von seinem Werbeauftritt überhaupt weiß.

Wie auch immer. Wirklich umgehauen hat uns die folgende Aussage: “Verdoppeln Sie Ihr Einkommen! Mit nur 63 Minuten täglich.”

Wow, das hat natürlich was. Auch, dass man dazu genau 63 Minuten braucht. Ab 64 Minuten hat man also zu viel rumgetrödelt. Es müssen wohl exakt 63 Minuten sein. Weiter heißt es:

“Wir zeigen Ihnen NUR HEUTE völlig kostenfrei, wie sie mit viel Spaß innerhalb der nächsten 14 Tage IHR EINKOMMEN deutlich erhöhen! JETZT Gratis Insider E-Book anfordern.”

Ach, nur heute? Gibt es diese Knaller-Webseite etwa morgen schon nicht mehr? Schade! Gut, dass wir deshalb an dieser Stelle darüber ablästern, oder? Denn morgen ist diese tolle Chance ja offensichtlich vertan. ;)

Doch weiter geht’s:

“Wir zeigen Ihnen:

  • wie Sie von zu Hause aus arbeiten können
  • wie Sie mehr Zeit für Ihre Familie, Freunde, Hobbies haben
  • wie Sie finanziell unabhängig werden
  • wie Sie Geld verdienen, auch wenn Sie 3 Wochen in Urlaub sind
  • wie Sie von einem internationalen Geschäft partipizieren
  • wie Sie Ihr System für sich arbeiten lassen
  • wie Sie vom Web 2.0 profitieren”

Na, das ist ja genial. Das wollten wir doch immer schon wissen, oder? Und alles, was wir dafür tun müssen ist, diesen Flitzpiepen unsere Kontaktadresse inklusive Telefonnummer und E-Mail-Adresse zu geben. Im Gegenzug erhalten wir vermutlich in Zukunft total seriöse Angebote für irgendwelche Zeitungsabonnements, tonnenweise Spam und Gewinnbenachrichtigungen angeblicher Gewinnspiele, an denen wir teilgenommen haben sollen. Oder es gibt tolle E-Mails, die uns Viagra, gefälschte Uhren oder Schlankheitskapseln anpreisen. Oder man erhält megatonnenweise irgendwelche Newsletter, die man angeblich abonniert haben soll und kann sich vor lauter Versicherungsvergleichen und aktuellen Schnäppchen nicht mehr retten.

Ach ne, dieser Weg in die Selbständigkeit ist uns zu gaga. Wir begleiten lieber Existenzgründer auf dem herkömmlichen Weg. So ganz traditionell mit Businessplan und allem, was dazugehört. Deshalb sind ja auch wir und nicht diese Geldverdienen-in-63-Minuten-Quacksalber zum KfW-Gründercoaching zugelassen. ;)

>> Kontakt +++ jhmc +++ jhmc @ twitter +++ jhmc @ Facebook


Bookmark and Share

Dieser Beitrag wurde unter Spam und Konsorten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort