Die Nigeria Connection spammt jetzt via Kontaktformular

Irgendwie scheinen die Spammer jetzt völlig verzweifelt zu sein. Denn eine spammende Flitzpiepe hat mir mal wieder eine E-Mail geschrieben, die nach dem Muster der Nigeria Connection einen sogenannten Vorschussbetrug einfädeln soll.

Nun werden Sie, liebe Leser vielleicht fragen, was daran so besonders sein soll. Nun, erstmals kam die Spam-Mail über unser Kontaktformular. Und das muss man immerhin händisch (oder per copy & paste) ausfüllen. Das muss man sich demnach mal auf der Zunge zergehen lassen: Während ich bislang dachte, dass der Versand von Spam-Mails grundsätzlich automatisisrt betrieben wird, scheint diese Knalltüte hier tatsächlich Webseiten abzusurfen und die einzelnen Kontaktformulare individuell auszufüllen. Genial!

Spam über das jhmc-Kontaktformular 001

Damit es besser lesbar ist, wiederhole ich an dieser Stelle den Inhalt der Spam-Mail:

„Dear Friend, My Name is Linda Taylor Daughter of Fomer President Of Liberia My Family have a business proposition for you which involve m Euro Nine Million two hundres Thousand 9,200,000 Euros Deposited in a Bank in Eco Bank Senegal . I need your assistance with Investment of this funds and I will be willing to offer you 10 % of my Euro 9,200,000 for your help. I will also offer you a 5% of the interest made on the investment.This is a legal transaction and the funds are legally mine. Can I trust you to help me handle these funds?If interested, please send me an email to linnda592@yahoo.com Greeting Linda“

So, der Weg, den die E-Mail zu uns genommen hat, ist also neu. Der Inhalt ist aber die gleiche alte Soße, die man immer bekommt. Der guten „Linda“ ist also nicht wirklich etwas bahnbrechend Neues eingefallen. Und ich bin stolz, dass mich die Tochter des ehemaligen Präsidenten von Liberia angeschrieben hat. 😉

Aber das geht ja scheinbar allen Spammern so, dass sie es immer und immer wieder mit dem gleichen Blödsinn versuchen. Denn auch die „SparkasseBank“ bittet wieder unter der Betreffzeile „SparkasseBank Aktualisieren“ darum, naiv zu sein und einem zwielichtigen Link zu folgen:

„Sehr geehrter Kunde,

Bitte beachten Sie, dass Ihr Online-Banking-Zugang bald ablдuft. Um diesen Dienst weiterhin nutzen zu kцnnen, klicken Sie bitte auf den untenstehenden Link um Ihren Zugang manuell mit unserem Sicherheits-Update zu aktualisieren:

Online Banking Update klicken Sie hier (Hier war mal ein Link zur Webseite der Betrüger)

Nach Vervollstдndigung dieses Schrittes werden Sie von einem Mitarbeiter unseres Kundendienstes zum Status Ihres Kontos kontaktiert.

Beim Online-Banking haben Sie per Mausklick alles im Griff!
Mit dem komfortablen Online-Banking Ihrer Sparkasse haben Sie schnellen und problemlosen Zugang zu Ihrem Girokonto und erledigen Ьberweisungen und Dauerauftrдge bequem per Mausklick. Das Online-Banking bietet aber noch viele weitere Vorteile.

DIE VORTEILE DES ONLINE-BANKINGS AUF EINEN BLICK:

– Kontozugang rund um die Uhr
– Schneller Zugriff aufs Girokonto
– Online-Banking bequem vom PC aus
– Flexibel in jedem Winkel der Welt
– Ьbersichtliche Kontofьhrung
– Hohe Sicherheitsstandards
– Online-Banking ist kombinierbar mit Telefon-Banking

Um diese Dienste weiterhin problemlos nutzen zu kцnnen, fьhren Sie bitte das Update so schnell wie mцglich durch.

Respektvoll,
Sparkasse, Internet-Banking-Abteilung.
© sparkasse.de 2013 Alle Rechte vorbehalten.“

Auch das ist mal wieder nicht wirklich originell und die Spammer waren sogar zu dämlich, den Kink zu ihrer Betrugswebseite beim Mouseover zu verstecken. Na ja, wer auf so etwas reinfällt, ist selber schuld. Und ich bin fasziniert, dass die „SparkasseBank“ offenbar kyrillische Tastaturen besitzt. 😉

Kontakt +++ jhmc +++ jhmc @ twitter +++ jhmc @ Facebook +++ jhmc @ Google +

Bookmark and Share

Schreibe einen Kommentar