Personalisierter Spam einer angeblichen Video Center AG

Heute hatte ich wieder einmal personalisierten Spam im E-Mail-Fach einer meiner privaten E-Mail-Adressen. Diesmal schreibt uns eine angebliche Video Center AG, die per E-Mail einen angeblichen Vertrag bestätigt.

Nun ja, personalisierter Spam ist ja nicht wirklich neu. Und so habe ich bereits öfter schon hier im jhmc Blog und auch in unserem jhmc Magazin über derlei Blödsinn berichtet. Denn man kann ja gar nicht oft genug vor Knalltüten wie der angeblichen Video Center AG warnen.

Immerhin kann sich die ach so wichtige Video Center AG nicht mal eine eigene Domain leisten. Und deshalb bedient sie sich der offenbar gehackten E-Mail-Adresse elvir-gusinac@alice-dsl.net, die nun als Absender des Video-Center-AG-Spams herhalten muss:

„Sehr geehrter Kunde Jörg Haupt,

wir bedanken uns herzlich, dass Sie sich für uns entschieden haben. Die monatliche Gebühr beträgt 39 €. Die Laufzeit Ihres Vertrags beträgt 6 Monate und kann jeweils zum Monatsende storniert werden
Wir weisen Sie freundlich darauf hin, dass durch die Annahme der AGBs von Video Center AG ein rechtskräftiger Vertrag abgeschlossen wurde.

Im beigefügtem Schreiben finden Sie nochmal die Bestätigung mit unseren Daten. Die Rechnung ist innerhalb von 7 Tagen zu begleichen. Falls Ihnen unsere Dienste nicht gefallen, können Sie ohne Probleme innerhalb von einem Monat mit Hilfe des im Anhang erhaltenem Schreiben den Vertrag stornieren. Sollten wir weder eine Zahlung, noch eine Kündigung innerhalb von 7 Tagen erhalten, werden wir die Gebühren des Mahnverfahrens und Verzugszinsen Ihnen in Rechnung stellen müssen.

Mit freundlichen Grüßen.

Video Center AG

Giro Online Office GmbH Erik Weber“

Ne, ist klar. Da sollen also offenbar etwas unbedarfte Internetnutzer durch den Hinweis auf die AGB und die angebliche Schließung eines rechtskräftigen Vertrags eingeschüchtert werden.

Der Knaller ist natürlich dann der Hinweis auf ein mögliches Mahnverfahren in dem angeblichen Bestätigungsschreiben für den angeblichen Vertrag. Ja, das zeigt, dass es sich bei der Video Center AG garantiert um ein hochseriöses Unternehmen handeln muss. Denn man hofft ja offenbar seitens der Video Center AG, dass eingeschüchterte Internet-Nutzer nun den Anhang öffnen, um das angebliche Schreiben mit der Bestätigung der Daten öffnen.

Jede Wette: Dieses „Schreiben“ der hochseriösen Video Center AG enthält irgendwelche Malware. Vermutlich ist die Spam-Mail der Video Center AG nichts weiter als ein Phishing-Versuch.

Genial ist auch die Bezeichnung des Unternehmens: Man ist gleichzeitig die „Video Center AG“ und die „Giro Online Office GmbH“. Also was denn nun, liebe Spammer? Und irgendwie will der Unterzeichner Erik Weber nicht so ganz zur E-Mail-Adresse elvir-gusinac@alice-dsl.net passen. Ich sage es ja immer wieder: Diese Spammer aus den unendlichen Weiten der russischen Taiga haben irgendwas geraucht und das ein oder andere Glas Wodka zu viel gekippt. 😉

So, und ich habe mit der Spam-Mail der Video Center AG sofort nach dem Verfassen dieses Blogbeitrags das gemacht, was Sie, liebe Leser auch machen sollten. Ich habe den Bockmist in der virtuellen Ablage „P“ entsorgt.

Kontakt +++ jhmc +++ jhmc @ twitter +++ jhmc @ Facebook +++ jhmc @ Google +

Bookmark and Share

Schreibe einen Kommentar