Russischer Rechtsanwalt mahnt Ebay-Rechnung an

Es ist mal wieder an der Zeit, die Spam-Tomate zu vergeben. Denn manche Spammer sind wahrlich zu dämlich. Neulich erhielt ich nämlich mal wieder eine Spam-Mail, die mich dazu animieren soll, den Anhang zu öffnen, hinter dem sich jedoch unter Garantie irgendwelche Malware verbirgt.

Unter dem Betreff

Kontoabbuchung Nr. 37613887 konnte nicht vorgenommen werden 04.10.2014

und einem Anhang namens

Stornierten Buchung Ihrer Bestellung Ebay vom 04.10.2014.zip

versandte ein Spammer mit der E-Mail-Adresse

Rechtsanwalt [vlmarkin@yandex.ru]

folgenden Blödsinn:

Sehr geehrte/r Joerg Haupt,

Sie haben eine offene Rechnung bei Ebay GmbH. Ihre Bank hat die Lastschrift storniert. Unsere Forderung ist damit offen und rechtens.

Namens und in Vollmacht unseren Mandanten fordern wir Sie auf, die noch offene Forderung sofort zu bezahlen. Aufgrund des bestehenden Zahlungsverzug sind Sie verpflichtet zuzüglich, die durch unsere Beauftragung entstandenen Kosten von 24,05 Euro zu tragen. Wir erwarten die Zahlung inklusive der Zusatzgebühren bis zum 07.10.2014 auf unser Konto. Für Rückfragen oder Anregungen erwarten wir eine Kontaktaufnahme innerhalb des gleichen Zeitraums.

Es erfolgt keine weitere Mahnung. Nach Ablauf der festgelegten Frist wird die Akte dem Staatsanwalt und der Schufa übergeben. Die detaillierte Forderungsausstellung, der Sie alle Buchungen entnehmen können, fügen wir bei.

Mit besten Grüßen

Rechtsanwalt Arnold David

Keine Frage: Hier handelt es sich um einen Phishing-Versuch. Allerdings ist dieser Versuch derart dämlich gemacht, dass wir die Spam-Tomate verleihen.

Liebe Spammer, ich glaube wirklich nicht, dass Ebay einen Anwalt mit einer russischen E-Mail-Adresse beauftragt, um in Deutschland eine offene Forderung einzutreiben. Außerdem ist heute der 05.10.2014. Wenn also angeblich am 04.10.2014 eine Bestellung vorgenommen worden sein soll, würde ich mich am Folgetag doch wohl noch innerhalb des Zahlungsziels bewegen, oder?

Hinzu kommt der Umstand, dass der 04.10.2014 ein Samstag und der 05.10.2014 ein Sonntag ist. Innerhalb eines einzigen Tages und dann auch noch am Wochenende soll also eine Bestellung erfolgt, ein Zahlungsverzug eingetreten und ein Rechtsanwalt beauftragt worden sein. Ne, ist klar.

Außerdem: Eine Bestellung auf der Plattform Ebay bedeutet, dass man bei einem Händler über die Plattform Ebay bestellt. Ergo kann Ebay keine Zahlung einfordern. Dies macht der Händler, bei dem man bestellt. Zu allem Überfluss muss man bei Transaktionen über Ebay auch noch Vorkasse leisten, bevor die Ware beim Händler rausgeht.

Abgesehen von den ganzen Schreibfehlern möchte ich Euch russische Doofbacken-Spammer noch auf den Umstand hinweisen, dass offene Rechnungen in Deutschland im Rahmen eines Zivilverfahrens eingetrieben werden. Ein Staatsanwalt hat demnach niemals etwas mit einer offenen (und damit oftmals auch streitigen) Forderung zu tun. Also, Ihr spammenden Hirnis: Ihr solltet Euch schon eine glaubhaftere Geschichte einfallen lassen. 😉

Ich kann nicht anders: Ich muss die Spam-Tomate vergeben. Denn der oben zitierte Spam lässt sämtliche Plausibilität vermissen. Da stellt sich die Frage, wer eigentlich überhaupt auf solch einen Schwachsinn hereinfällt. Für derartigen Blödsinn muss ich einfach den ersten Preis für superdämlichen Spam vergeben. Ich präsentiere deshalb die Spam-Tomate für den spammenden angeblichen Rechtsanwalt Arnold David mit der russischen E-Mail-Adresse „Rechtsanwalt [vlmarkin@yandex.ru]“:

Spam-Tomate 001a

Unsere Spam-Tomate stammt aus der FreePhotosBank, wo sie als lizenzfreies Bild erhältlich ist.

Schreibe einen Kommentar