Höher – schneller – weiter – Freizeitparks auf der Suche nach dem ultimativen Kick

Höher – schneller – weiter: Viele Freizeitparks sind auf der Suche nach dem ultimativen Kick. Denn auch Freizeitparks müssen sich wie jedes andere Unternehmen auch vom Wettbewerb differenzieren. Nur so gelingt es, dauerhaft am Markt zu bestehen.

Unique Selling Proposition heißt das neudeutsch-denglisch, etwas altbackener und dennoch trefflich nennt man das dann auch Alleinstellungsmerkmal. Denn bekanntlich ist der Preis alleine nicht das einzige Kriterium, das unsere Kaufentscheidungen beeinflusst. Dies gilt auch für die Industrie der Freizeitparks und sonstigen Touristenattraktionen, die sich mit immer neuen verrückten Ideen strategische Vorteile am Markt zu schaffen versucht.

Bereits vor einigen Jahren hatte ich hier im jhmc Blog über den Alpine Coaster in Oberammergau berichtet, eine Art Achterbahn, die von der Bergstation einer Seilbahn ins Tal führt. Auch Touristenregionen müssen sich also immer wieder etwas einfallen lassen, um ihre Gäste stets aufs Neue zu begeistern.

Und in der Tat: Ganz in der Nähe, in Garmisch-Partenkirchen, befindet sich die Attraktion Alpspix. Auf dem Osterfelderkopf am Fuße der Alpspitze, kann man eine Aussichtsplattform begehen. Nur auf Gitterrosten läuft man auf dieser Stahlkostruktion, die 13 Meter über einen Felsenvorsprung hinausragt. Der Clou dabei: Es geht über 1.000 Meter in die Tiefe – und durch die Gitterroste hat man einen freien Blick nach unten.

Aber auch andere Attraktionen haben es in sich, wie das folgende Video zeigt, das ich kürzlich bei YouTube entdeckt habe – dem Vorschlagssystem des beliebten Videoportals sei Dank. Und ich muss zugeben: Ein paar der hier vorgestellten Attraktionen würde ich tatsächlich gerne mal ausprobieren. Auf jeden Fall zeigt es, dass der Kreativität rund um immer neue Geschäftsideen offenbar kaum Grenzen gesetzt sind.

Ja, nicht schlecht, oder? Mal sehen, was den Konstrukteuren und Freizeitparkbetreibern noch alles einfällt.

Bildnachweis: Pixabay CCO Public Domain – Bild 1Bild 2

Schreibe einen Kommentar